Direkt zum Inhalt

Aktienrenditen und Inflationsschocks in wirtschaftlich schwächeren Zeiten

Christopher T. Stivers, PhD Connelly, R. Sonne, L.
Financial Management. November 20, 2021

Publikation anzeigen

Abstrakt

Wir zeigen, dass die gleichzeitige Beziehung zwischen vierteljährlichen Aktienrenditen und Inflationsschocks wirtschaftlich und robust nur in wirtschaftlich schwächeren Zeiten signifikant ist, vor den späten 1990er Jahren stark negativ und danach stark positiv ist. Umgekehrt ist diese Aktien-Inflation-Beziehung in den stärkeren wirtschaftlichen Zeiten unserer Stichprobe von 1981 bis 2017 relativ viel kleiner und normalerweise geringfügig negativ. Unsere Beweise legen eine Rolle für zwei komplementäre Kanäle nahe. Erstens finden wir konsistente staatsabhängige Muster in Bezug auf das Verhältnis von Inflationsschocks zum erwarteten Wirtschaftswachstum und zur Aktienrisikoprämie, was darauf hindeutet, dass die Nichtneutralität der Inflation in wirtschaftlich schwächeren Zeiten stärker ist. Zweitens implizieren unsere Ergebnisse, dass sich das Inflationssignal über die zugrunde liegende Wirtschaftslage in schwächeren Konjunkturzeiten aufgrund der dann erhöhten wirtschaftlichen Lageunsicherheit verstärkt. Wir leisten auch einen Beitrag, indem wir subjektive (umfragebasierte) vs. objektive Inflationsschocks kontrastieren und die Beziehung zwischen Inflationsschocks und Forward-Aktienrenditen bewerten.

Chinese (Simplified)EnglishGermanHindiRussianSpanish