Direkt zum Inhalt

Ein episodischer Rahmen für die Verarbeitung von Interaktionen zwischen Gruppen: Integration und Neuausrichtung für die Expatriate-Anpassungsforschung

Carl Maertz, PhD R. Takeuchi J. Chen
Psychologisches Bulletin. Juni 21, 2016

Publikation anzeigen

Abstrakt

In der interkulturellen Forschung wurde traditionell die Vorhersage von Anpassungen betont und als ein zu erreichendes Niveau betrachtet, das mehr als ein zu verstehender und zu kontrollierender Veränderungsprozess ist. Die mangelnde Konzentration auf die Prozessintegration hat unser Verständnis davon, warum und wie sich Anpassungsprozesse entfalten und letztendlich (dys) funktionale Änderungen der Kriterien verursachen, gehemmt. Als Reaktion darauf überprüfen wir die Motive und Prozesse der interkulturellen Anpassung und integrieren diese in einen theoretischen Rahmen. Dabei untersuchen wir die diskrete Episode der nationalen Interaktion zwischen Expatriate und Host als zentrales Mittel für Veränderungen. Zunächst synthetisieren wir die allgemeine kausale Sequenz innerhalb einer Interaktionsepisode. Wir fassen dann Zustandseingaben zusammen, die die Bedingungsverarbeitung betreffen. Als nächstes beschreiben wir das Identitätsmanagement und die Lernverarbeitung ausführlich. Anschließend diskutieren wir wichtige Interaktionen zwischen den Motiv- und Verarbeitungskategorien. Schließlich orientieren wir die interkulturelle Interaktionsepisode innerhalb des nomologischen Netzwerks interkultureller Anpassungsprädiktoren und -kriterien. Dieser Rahmen schreibt vor, dass ein Expatriate zunächst den akkulturellen Stress durch wiederholtes, funktionales Identitätsmanagement und Lernverarbeitung von Neuheiten reduzieren sollte, die in interkulturellen Interaktionsepisoden auftreten. Dazu müssen hemmende Eingangszustände und die vielen hier identifizierten potenziellen Verarbeitungsfehler vermieden werden. Wenn der Expatriate genügend solche funktionellen Interaktionsepisoden erlebt, ist eine „Stufe 2“ erreicht, in der das Motiv zur Stressreduzierung weitgehend überwunden wurde, und danach läuft die Verarbeitung von Interaktionsepisoden im Allgemeinen funktionaler ab. (PsycINFO-Datenbankeintrag.

Chinese (Simplified)EnglishGermanHindiRussian